Service

Fessie Spiele:
Rodelbahn

Auf zur Rodelbahn!

Fessie TV:
Winterdienst

Winterdienst

Fessies Extras:
Advents Special

Fessies beste Bastel- und Geschenketipps

Pädagogen:
Infomaterialien

Infomaterialien

Windspiel

Und das brauchst du dazu:

  • 1 Schere
  • 1 Gewebe- oder Paketband
  • 1 Zange
  • Alte Plastiktüten in bunten Farben. Sie sollten nicht zu leicht und dünn sein.
  • 1 alten Kleiderbügel aus Draht
  • Etwas Schnur

Draht wurde zu einem Kreis gebogenZuerst biegst du den Kleiderbügel mit der Zange auf. Am besten lässt du dir dabei etwas helfen (Vorsicht bei den Drahtenden – sie könnten scharf sein!). Dann formst du einen etwa 20 cm großen Kreis daraus und wickelst die Drahtenden fest um den Kreis.

 

 

 


Zurechtgeschnittene PlastiktüteDie Tüten zerschneidest du in etwa 15 cm breite Streifen wie auf dem Foto. Der erste ist der längste, die nachfolgenden Streifen werden jeweils etwas kürzer. Alle drei Tütenstücke klebst du mit dem Gewebeband auf der Innenseite aneinander.

 

 

 


Drahtkreis wird an Plastiktüte geklebtNun befestigst du den Drahtring am oberen Streifen, etwa 2 cm unter dem Rand. Danach wickelst du den Streifen um den Ring und klebst die beiden Streifenränder am Ring zusammen. Der überstehende Rand wird nach innen umgeklappt und ebenfalls festgeklebt. Jetzt musst du den Windsack nur noch mit dem Gewebeband innen längs verschließen.

 

 


Zurechtgeschnittene FransenZum Schluss kommt das Wichtigste: die farbenfrohen Fransen! Dazu brauchst du ganz viele bunte Plastiktütenstreifen, etwa 2 cm breit und 25 cm lang. Sie werden nebeneinander auf einem ausreichend breiten Stück Gewebeband befestigt. Das klebst du dann unten auf die Innenseite deines Windsacks. 


Und die Aufhängung? Drei gleich lange Stücke Schnur an drei Stellen der oberen Windsack-Öffnung festkleben, am Ende miteinander verknoten – fertig!

Und aus welcher Richtung weht der Wind heute?