Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Vegane Grüne Soße

Die hessische Spezialität selber machen, ganz ohne tierische Milchprodukte. Gesund und lecker!

Du brauchst dazu:

  • 1 Paket frische Grüne-Soße-Kräuter
  • 500g Sojajoguhrt “Natur”
  • 4 Esslöffel Zitronensaft
  • 8 Esslöffel Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • Salz und Pfeffer
  • Frühlingsgemüse, z.B. Karotten, Kohlrabi, Gurken, Stangensellerie

So wird´s gemacht:

Die Kräuter waschen, trockentupfen und sehr fein hacken. In einer Schüssel mit den übrigen Zutaten verrühren. Alternativ kannst du auch alle Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierer verarbeiten.


Der Dip muss danach für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank, damit sich der Geschmack der Kräuter richtig entfalten kann.


Jetzt werden Fessies Gemüsesticks gemacht. Dazu muss das Gemüse geputzt und in breite Streifen geschnitten werden. Wenn du die Karotten mit ein wenig Zitronensaft beträufelst behalten sie länger ihre frische Farbe.

Sticks zusammen mit der Grünen Soße servieren - Lasst es euch schmecken!


Weitere Kochrezepte

Fessie Kontakt

Wenn du etwas wissen oder loswerden möchtest, musst du nur das Kontaktformular ausfüllen und mit einem Klick abschicken.

Ich freue mich über alle Rückmeldungen.

Herzliche Grüße
Deine Monika Dorn

Du kannst mich auch anrufen:

Servicetelefon: 0800 200 800 7 – 0

Das ist unsere kostenlose FES-Nummer. Frag’ einfach nach mir und du wirst direkt mit mir verbunden.

Nachricht schreiben

2-2-4-1 Drachensuppe

Fessie hat schon als kleiner Drache gern Suppe gegessen. Am liebsten die Drachensuppe von seiner Großmutter.
Die ist ein kleines bisschen scharf – denn echte Drachen mögen es feurig. Aber keine Angst. Du bestimmst selbst, wie scharf sie sein soll.

zur Drachensuppe

Frühlingssuppe

Mmh, Fessie liebt seine Frühlingssuppe und freut sich schon darauf, seine Freunde zum Essen einzuladen. Die Suppe ist schnell gemacht und schmeckt bestimmt allen! Also, nichts wie ran an den Topf und guten Appetit!

zur Frühlingssuppe