Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kürbis? Aber hallo!

Kürbissuppe. Im Herbst kocht sich Fessie gern mal ein heißes Süppchen. Da er sich vorgenommen hat, auch beim Essen mehr auf den „ökologischen Fußabdruck“ zu achten, gibt es heute Kürbis. Denn Kürbis ist Saison-Gemüse! Das Rezept ist einfach und auch noch vegetarisch. Für Leckerschmecker – nicht nur zu Halloween!

Kürbissuppe

Das brauchst du für die Suppe:

  • 1 Kürbis (ca. 1 kg), gewürfelt
  • 2 Esslöffel Öl
  • ½ Zwiebel, geschält und gewürfelt
  • 1 Liter Gemüsebrühe, heiß
  • Pfeffer
  • Salz

Zum Verfeinern:

  • Kräuter wie Petersilie und Koriander
  • saure Sahne
  • Crème fraîche oder Schmelzkäse
Kürbissuppe Schritt 1

So ein Kürbis kann ein richtiger „Dickkopf“ sein. Bittet beim Teilen einen Erwachsenen um Hilfe! Zuerst die Kürbisteile schälen. Bei der Sorte „Hokkaido“ ist dies nicht nötig, da man die Schale mitessen kann. Das fädige Innere mit den Kürbiskernen herausschneiden oder mit einem Löffel auskratzen. Dann den Kürbis in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Öl und Zwiebelwürfel in einen Topf geben und erhitzen. Lass die Zwiebel gelb, aber nicht braun werden.


Kürbissuppe Schritt 2

Jetzt das Kürbisfleisch und die heiße Gemüsebrühe dazugeben. Deckel drauf und bei milder Hitze 15 Minuten garen lassen!


Kürbissuppe Schritt 3

Du kannst die Suppe weichgekocht und stückig servieren. Oder sämig und püriert: So nennt man das, wenn die Suppe nach dem Garen mit dem Pürierstab oder im Mixer noch mal extra „feingemacht“ wird.

Wer mag, genießt die Suppe mit frischen Kräutern, Sahne oder auch Schmelzkäse.

Besonderer Tipp:
Möchtest du einen Halloweenkürbis schnitzen? Dann den Kürbis oben köpfen und mit einem Löffel das Kürbisfleisch für deine Suppe vorsichtig von den Seitenwänden schaben.

Fessies Tipp:

Ich kaufe am liebsten Bio-„Hokkaido“-Kürbis auf dem Erzeugermarkt! Wenn ihr mögt, könnt ihr einige Kürbiskerne abwaschen, trocknen lassen und im nächsten Mai zur Aussaat für den eigenen Anbau nutzen.


Weitere Kochrezepte

Fessie Kontakt

Wenn du etwas wissen oder loswerden möchtest, musst du nur das Kontaktformular ausfüllen und mit einem Klick abschicken.

Ich freue mich über alle Rückmeldungen.

Herzliche Grüße
Deine Monika Dorn

Du kannst mich auch anrufen:

Servicetelefon: 0800 200 800 7 – 0

Das ist unsere kostenlose FES-Nummer. Frag’ einfach nach mir und du wirst direkt mit mir verbunden.

Nachricht schreiben
Drachensuppe

Drachensuppe

Fessie hat schon als kleiner Drache gern Suppe gegessen. Am liebsten die Drachensuppe von seiner Großmutter.
Die ist ein kleines bisschen scharf – denn echte Drachen mögen es feurig. Aber keine Angst. Du bestimmst selbst, wie scharf sie sein soll.

zur Drachensuppe
Frühlingssuppe

Frühlingssuppe

Mmh, Fessie liebt seine Frühlingssuppe und freut sich schon darauf, seine Freunde zum Essen einzuladen. Die Suppe ist schnell gemacht und schmeckt bestimmt allen! Also, nichts wie ran an den Topf und guten Appetit!

zur Frühlingssuppe