Süße Würstchen

Grillen macht Spaß. Kartoffeln, Gemüse, Fleisch, Fisch – alles kann man grillen. Nur den Nachtisch nicht. Kann man nicht? Kann man doch! Natürlich nur, wenn er so toll eingepackt ist wie eine Banane. Fessie zeigt dir, wie’s geht.

Grillbananen

Die Zutaten sind schnell aufgezählt:

  • Bananen
  • etwas Honig
  • etwas Zucker mit Zimt vermischt
Grillbananen Schritt 1

Und so geht’s:

Als Erstes musst du die Bananen gut waschen und abtrocknen. Die Glut sollte nur noch leicht glimmen und nicht mehr so heiß sein. Jetzt legst du die Bananen auf den Rost. Wende sie ab und zu mit einer Zange, bis sie rundherum dunkel geworden sind.


Grillbananen Schritt 2

Im Gegensatz zu salzigen Würstchen dürfen deine süßen ruhig schwarz werden.

Sei vorsichtig, wenn du die Schale aufmachst (heiß!)


Grillbananen Schritt 3

Dann fehlt nur noch etwas Zimtzucker und ein bisschen Honig, und die warme Banane kann aus der Schale gelöffelt werden. Donnerwetter, schmeckt das gut!

Übrigens: 

Wenn du Lust hast, kannst du das Rezept auch verändern. Eine Kugel Vanilleeis, Schokostreusel oder ein bisschen Nuss-Nougat-Creme passen nämlich auch toll dazu.


Noch mehr Süßes ...

Bratapfel

Bratäpfel

Fessie macht Bratäpfel. Sein Rezept musst du unbedingt mal ausprobieren.
Zum Beispiel am Silvesterabend. Schöner kann das Jahr kaum aufhören!

zu den Bratäpfeln
Energieriegel

Energieriegel

Wenn Fessie draußen unterwegs ist, nimmt er immer einen Müsliriegel mit. Denn der nächste Hunger kommt bestimmt! Außerdem sind Müsliriegel schön süß und sogar gesund.
Hier siehst du, wie man sie ganz einfach selbst machen kann.

zum Energieriegel